Bild: sajola / photocase.de

131 Kandidaten werben um Wählerstimmen

13. Februar 2018

Osterholz-Scharmbeck. Wochenlang haben sich die 16 Gemeinden im Kirchenkreis ins Zeug gelegt, um Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchenvorstand zu gewinnen, nun sind die Wahlberechtigten dran: Genau 47.919 Kirchenmitglieder können am 11. März ihre Favoriten ins Leitungsgremium ihrer Gemeinde wählen. Die Wahlbenachrichtigungen werden bereits seit einigen Tagen verschickt. Sie enthalten die Anträge für Briefwahl oder gelten für die Wahl in den Wahllokalen.

„Ich wünsche mir eine hohe Wahlbeteiligung, denn sie motiviert die Ehrenamtlichen für ihr Engagement und ist die Wertschätzung für eine verantwortungsvolle Tätigkeit“, sagte Superintendentin Jutta Rühlemann im Pressegespräch am vergangenen Donnerstag. Für die rund 100 Plätze bewerben sich 80 Frauen und 51 Männer im Alter zwischen 23 und 75 Jahren, davon rund zwei Drittel zum ersten Mal.

Mehr erfahren auf den Seiten der Landeskirche