Bild: sajola / photocase.de

Wurzeln in Korea - Wurzelbehandlungen in Ostfriesland

Nachricht 17. Dezember 2018

"Wir sagen hier Moin!" Kirchenvorsteher Tai-Lee Park aus Norden zum "Tag der Migranten"

Tai-Lee Park (64) lebt seit 1981 in Deutschland. Der Zahnarzt ist Kirchenvorsteher in der Ludgeri-Gemeinde in Norden. Wir haben mit ihm über seinen Weg nach Deutschland – und den Internationalen Tag der Migranten am 18. Dezember gesprochen.  

Guten Tag, Herr Park ...

Moin, wir sagen Moin in Ostfriesland!

Also, Moin! Herr Park, Sie sind in Süd-Korea geboren, haben ein Militärorchester geleitet, in Berlin Zahnmedizin studiert und seit 22 Jahren haben Sie eine Praxis in Norden. Das klingt nach einem langen Weg. Wie kam es dazu?

In Korea studierte ich Musik, war dann wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität. Beim Wehrdienst in Seoul habe ich die Militärband dirigiert. Nach dem Militärdienst habe ich tagsüber als Gymnasialmusiklehrerund abends als Musikvikar in einer presbyterianischen Gemeinde gearbeitet. Ich wollte eigentlich Musikwissenschaft weiter studieren, um dieses Fach in Korea einzurichten. Daher bin ich 1981 nach Deutschland gekommen.

Ganzen Artikel lesen