ea_Schaukasten_Header-5204_lr

Bild: Stefan Heinze

Verstärkung für ehrenamtlichen Präsenzdienst

Nachricht 13. Februar 2020

Sie zeigen ihre Liebe zur Welterbekirche – und den Weg zum nächsten Café

Das Entzünden von Kerzen gehört zu den Aufgaben des ehrenamtlichen Präsenzdienstes in St. Michaelis. Foto: Jens Kotlenga

Gesa Godbersen ist schon seit 2010 dabei, 2012 hat sie die Koordinierung der Einsatzpläne für das Ehrenamtlichen-Team übernommen. Sie kann dabei zwar auf eine Liste von mehr als 30 Personen zurückgreifen, die meisten von ihnen Ruheständler. Doch viele sind schon recht betagt, für sie sucht die Gemeinde Nachfolger. Und auch sonst sind die Ehrenamtlichen nicht jederzeit einsetzbar, gibt es Ausfälle wegen Krankheit, Reisen oder weil Enkel gehütet werden müssen. Da eine Schicht in der Kirche zwei Stunden dauert, müssen täglich mehrere Personen eingeteilt werden. Über Verstärkung wäre Gesa Godbersen froh.

Wer den Dienst in der Kirche übernimmt, wird nicht allein gelassen, betonen Woltmann und Godbersen. Umfassende Kenntnisse sind nicht notwendig, dafür können die Ehrenamtlichen auf Broschüren verweisen, die in mehreren Sprachen bereitliegen. Außerdem erhalten Neueinsteiger eine Mappe mit Informationen. Zweimal im Jahr wird ein Detail der Welterbekirche umfassend vorgestellt und beim Ehrenamtlichen-Stammtisch EMMi (Ehrenamtliche Mitarbeitende in Michaelis) ist Gelegenheit zum Austausch.

Ganzen Artikel lesen