ea_Schaukasten_Header-5204_lr

Bild: Stefan Heinze

Studie: Ehrenamtliche in Kirchen sind systemrelevant

Nachricht 09. Juli 2020
Bild: Sozialwissenschaftliches Institut der EKD

Hannover. Ehrenamtliche, die anstelle von Pastoren Gottesdienste halten, sind laut einer Pilotstudie des Sozialwissenschaftlichen Instituts (SI) der Evangelischen Kirchen in Deutschland inzwischen unverzichtbar. "Aus vielen Kirchengemeinden sind sie längst nicht mehr wegzudenken", sagte Studienleiter Gunther Schendel am Mittwoch in Hannover. Im vergangenen Jahr hatte er in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers Pastoren, Ehrenamtliche und Gottesdienstbesucher zum Thema befragt. Nun wurde die SI-Studie, die unter anderem Motivation, Einsatzfrequenz und Zufriedenheit der Ehrenamtlichen untersucht, veröffentlicht.

Die Zahl der Ehrenamtlichen im Verkündigungsdienst - sogenannte Lektoren und Prädikanten - in der hannoverschen Landeskirche liege bei mehr als 2160 Personen und übersteige damit die Zahl aller Pastoren von rund 1800. Deutschlandweit stünden mehr als 48.000 solcher Ehrenamtlichen rund 34.000 Pastoren gegenüber - dabei seien auch die Pastoren im Ruhestand eingerechnet.

Ganzen Artikel lesen