ea_Schaukasten_Header-5204_lr

Bild: Stefan Heinze

Wohnungslosen in Not helfen?

Nachricht 19. Januar 2021

Was kann ich tun, wenn mich die Not eines Menschen auf der Straße bewegt? Es ist Winter - und durch #Corona haben viele Anbieter ihre Hilfsangebote dramatisch eingeschränkt. Mike Wacker, Streetworker bei der Straßensozialarbeit Göttingen im Diakonieverband des Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen im Sprengel Hildesheim-Göttingen, hat ein paar ganz praktische Vorschläge für alle, die helfen möchten.

Herr Wacker, kann ich Ihre Berufsbezeichnung Streetworker wörtlich nehmen - also sind Sie auf der Straße unterwegs und schauen nach den Menschen, die sich irgendwo in der Stadt ein provisorisches Zuhause einrichten?

Mike Wacker: Ja, das mache ich, und das machen mehrere bei uns im Team, außerdem haben wir Ehrenamtliche, die uns unterstützen. Wir gehen montags bis freitags jeden Tag raus und suchen die Hotspots auf - Orte, wo sich Menschen draußen einrichten. Es melden sich tatsächlich auch häufig Anwohner und weisen auf Wohnungslose hin. Das freut uns, denn andererseits vertreiben auch Menschen eigenmächtig Obdachlose. Leider gilt das auch manchmal für Bankfilialen, deren Eingangsbereich nachts geöffnet ist. Da appelliere ich an die Verantwortlichen, möglichst Menschen dort zu dulden, die nach etwas Wärme suchen und sie bitte nicht zu verscheuchen.

Ganzen Artikel lesen