ea_Schaukasten_Header-5204_lr

Bild: Stefan Heinze

Ehrenamtlich bei den „Anonymen Insolvenzlern“

Nachricht 23. August 2021

Rund 15.000 bis 20.000 Unternehmen gehen in Deutschland jedes Jahr in die Insolvenz und sind zahlungsunfähig. Die Unternehmer empfinden das fast immer als persönliche Katastrophe. Rat und Unterstützung finden sie bei den "Anonymen Insolvenzlern".

Als es nicht mehr ging, ließ Petra Koch die Tür zu ihrem „Bagel's Café“ einfach zu und hängte ein Schild ins Fenster: „Geschlossen. Das Bagel's und ich haben sich getrennt.“ Gern hätte sie sich noch von ihren Kunden verabschiedet. „Doch für einen langen Abschied fehlt die Kraft“, schrieb sie. Koch (55), eine fröhliche Frau mit langen blonden Locken, war nach 13 Jahren als Gastronomin zahlungsunfähig. Wenig später beantragte sie Insolvenz. „Und dann kam das große schwarze Loch“, erinnert sie sich heute an jenen Tag vor acht Jahren. Dass sie aus dem schwarzen Loch wieder herausfand, verdankt sie auch einer Organisation, in der sie heute selbst ehrenamtlich engagiert ist: den „Anonymen Insolvenzlern“.

Ganzen Artikel lesen